Märchenhaftes im November

“Hans im Glück” war das Märchen, das Maika für den November ausgelost hatte. Toll! Dachte ich. Da hab ich schon direkt mal einen Grund, um Glücksbringer für das neue Jahr zu basteln. Aber wie so oft kam es anders als man denkt. Die Zeit lief mir einfach davon, das eine oder andere Weihnachtsgeschenk wollte fertiggestellt werden, viel Arbeit, die trotz Kurzarbeit bewältigt werden muss, und und und…

Deshalb muss ich in diesem Monat ein bisschen improvisieren.

Glück – irgendwie auch ein Synonym für Freude, oder?

Grund zum Freuen hatten im November auf jeden Fall meine Kinder, da ich sie mit warmer Kleidung für die Schule versorgt habe. Die haben sie auch bitter nötig, wenn ständig das Klassenzimmer gelüftet werden muss, oder?

Für den Junior gab es zwei neue Pullover  nach dem Schnittmuster Max von Pattydoo. Der hat sich hier inzwischen sehr bewährt. Genäht habe ich sie direkt eine Nummer größer, sodass locker noch ein dünnes Longsleeve drunter passt, und wer weiß, vielleicht passen sie dann auch noch im nächsten Jahr (ich glaube es zwar nicht, aber man darf ja mal träumen, oder?)

Schön schlicht ohne jeden Schnickschnack – wie gewünscht. (Für den obligatorischen Weihnachtspullover habe ich andere Pläne. Mal sehen, was er dazu sagt)

Die Kleine wollte neben einem Poncho (der ständig in der Schule oder in der Waschmaschine ist und deshalb noch nicht fortografiert wurde) auch gern eine kuschelige Jacke, die sie einfach mal schnell drüberziehen kann.

Geworden ist es die Jacke Pablita von Bienvenido Colorido. Auch aus dem blauen Stoff, weil ich eben irgendwann mal viel davon gekauft habe. Momentan steht sie aber nicht so auf Mädchenfarben, daher passt das ganz gut.

Der Schnitt ist wirklich toll – mit unterschiedlichen Taschen, zwei verschiedenen Kragen oder Kapuze zu nähen. Dank der tollen Anleitung lässt sie sich ganz einfach nähen. Wir haben uns für eine ganz einfache Variante entschieden um dann festzustellen, dass die Größe nicht ganz passt…da habe ich mich beim Abmalen des Schnittmusters wohl irgendwo vermalt.

Nun ist es eben eher eine Weste ohne Reißverschluß (sonst hätte sie sich nicht mehr schließen lassen), aber das tut der Beliebtheit hier im Hause keinen Abbruch.

Da wird zum Frühjahr hin auf jeden Fall noch ein Exemplar genäht, vielleicht auch mit Kapuze.

Einen klitzekleinen Beitrag zum Thema “Glück” habe ich aber auch noch.

Eine liebe Bekannte, hat ihren Arbeitsplatz gewechselt, da sie mit ihrer Bürotätigkeit so garnicht glücklich war. Ich wünsche ihr von ganzem Herzen, dass sich das im neuen Job auf jeden Fall ändert. Daher gab es zum Jobwechsel  diese Karte von uns.

Da ist das Wort doch direkt programm, oder?

Und nun nehmt Euch auch ganz bewusst Zeit für die Dinge, die euch glücklich machen.

Ich gehe mal bei Maika all die anderen tollen Glücksmomente anschauen.

Habt eine schöne Zeit

Bettina

außerdem verlinkt bei DvD, Creadienstag

Alle in diesem Post gezeigten Schnittmuster und Stoffe wurden von mir selbst gekauft.

 

 

1 Comment

  • Wie recht du hast!!! Glück sind manchmal auch die kleinen Dinge – oder die warme Kleidung. Die brauchen die kids im Moment ja wirklich dringend. Wie schön, dass du wieder dabei bist. Viele liebe Grüße und einen schönen, möglichst stressfreien Advent maika

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!