Mai 8, 2018 - Backen, Geschenke    Kommentare deaktiviert für Karate Gi zum Geburtstag

Karate Gi zum Geburtstag

Habe ich hier schon mal etwas Gebackenes gezeigt? Ich glaube nicht. Also: PREMIERE!

Ein Freund aus dem Karate-Training hat zum runden Geburtstag eingeladen. Neben dem eigentlichen Geschenk dachte ich mir, dass ein Karate-Kuchen vielleicht noch eine nette Beigabe ist. Also habe ich bei Pinte*est etwas gestöbert und auch sofort dieverse Vorschläge bekommen.

Eine Torte mit mehreren Etagen wollte ich nicht backen – es ist ja schließlich keine Hochzeit

Muffins mit bunten Gummischnüren drauf als Gürtel – nö…ist ja kein Kindergeurtstag. Und außerdem: Wie viele Gäste kommen denn überhaupt?

Schließlich habe ich mich für eine doch recht einfache Variante entschieden. Trotzdem wusste nur eine Freundin davon, für den Fall, dass es doch nicht so klappt wie ich mir das Ganze so vorstelle.

Ich habe in einer rechteckigen Springform einen Biskuitboden gebacken, diesen mit Buttercreme gefüllt und außenrum bestrichen und über Nacht in den Kühlschrank gestellt, damit alles schön fest wird.

Am nächsten Tage habe ich den Kuchen mit weißem Fondant überzogen, eine weißen Fondant-Kragen drangebastelt und aus blauem Fondant den Gürtel drumgelegt.

Ein blauer Gürtel deshalb, weil wir “erst” den blauen Gürtel haben. (Erst ist gut – schließlich haben wir erst vor 2,5 Jahren mit Karate angefangen)

Der Kuchen hat den Gästen und auch dem Geburtstgaskind gut geschmeckt, jedoch hat sich niemand getraut, den blauen Gürtel anzuschneiden. Der wurde schön ausgelassen und blieb bis in die Nacht hin übrig. Vielleicht lag es aber auch einfach daran, dass man blaue Lebensmittel an sich nicht unbeding gern essen möchte….

Habt eine schöne Zeit

Bettina

Verlinkt bei HOT, Dienstagsdinge

Aufgrund der neuen Datenschutz-Grundverordnung habe ich bis auf Weiteres meine Kommentarfunktion ausgeschaltet. Wer mir trotzdem etwas mitteilen möchte, kann dies gern über meine email-adresse tun. Diese findet ihr im Impressum.