Okt 20, 2020 - Allgemein, Halloween, Kochen    3 Comments

Magic Crafts BlogHop

Ich bin auch wieder bei Ulrikes Bloghop dabei.

Letztes Jahr habe ich euch eine einfache und schnelle Idee für eine Halloween-Deko gezeigt. Die Gläser kommen in diesem Jahr bestimmt auch zum Einsatz, denn wir haben ganz fest eine Halloween-Geburtstagsparty geplant. Nur ob wir wirklich feiern können ist noch nicht so klar. Obwohl…wenn die 5 Mädels, die eingeladen werden jeden Tag ohne Abstand in der Schule beieinander sitzen dürfen, dann dürfte es auch kein Problem sein, eine kleine Geburtstagsparty steigen zu lassen. Wir sind gespannt und verfolgen die Entwicklung der Infektionszahlen…

In diesem Jahr habe ich ein schnelles und leckeres Rezept für eine Kürbissuppe für euch. Man braucht nicht viele Zutaten, ein bisschen Zeit und einen Pürierstab…fertig ist die Hexerei.

Zutaten

1 Hokkaido-Kürbis (meiner hier wiegt etwa 700 g)

1 Zwiebel, gewürfelt

eine Ecke Sahne-Schmelzkäse

etwas Margarine

Brühe, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Kürbis wascht ihr gut, entkernt ihn und schneidet ihn in kleine Würfel. Ich nehme am liebsten Hokkaido-Kürbisse, da man die Schale mitessen kann. Da mein Kürbis aus dem eigenen Garten ist, bin ich da ganz sicher, dass nichts gespritzt ist.

Die Kerne könnt ihr gut sauber machen und trocknen und im nächsten Jahr wieder im Garten einpflanzen (wir haben hier die Erfahrung gemacht, dass der Kürbis am besten wächst, wenn man die Kerne einfach in einer Ecke des Komposthaufens etwas eingräbt, ab und an gießt und dann sich selbst überlässt… da wachsen die hier echt schneller als Unkraut)

Die Zwiebelwürfel schwitzt ihr in ein bisschen Margarine an bis sie glasig sind. Dann kommen die Kürbiswürfel dazu undwerden auch kurz mit angebraten.

Anschließend wird mit Brühe aufgefüllt, so dass die Kürbisse gerade bedekt sind.

Das Ganze lasst ihr jetzt etwa 20 Minuten kochen bis die Kürbiswürfel weich sind. Mit einem Pürierstab wird alles püriert. Dabei gebe ich den Schmelzkäse dazu. Bei Bedarf kann noch etwas Wasser angegossen werden, wenn die Suppe zu dickflüssig ist. Nun nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und Servieren.

Ich gebe gern ein bisschen Kürbiskernöl oder – wie hier – etwas Balsamico dazu.

Wer es etwas fruchtiger mag, gibt den Saft einer Orange dazu, mag man es etwas herzhafter, kann man anstelle des Schmelzkäses etwas Gorgonzola in die Suppe geben.

Lasst es Euch schmecken!

Wie witzig…eben habe ich gesehen, dass ich im letzten Jahr zu Elfi verlinkt habe…in diesem Jahr ist es genau andersrum 🙂

Nun darf ich Euch einladen, am 22.10. bei Karin vorbei zu schauen. Ich freu mich schon darauf, euch dort zu treffen.

Habt eine schöne Zeit

Bettina

Verlinkt bei Magic Crafts, DvD

3 Comments

  • Liebe Bettina,
    hmmm das sieht nicht nur lecker aus sondern ist es sicherlich auch. Ich mache immer noch Kartoffeln und Möhren dazu. Das schmeckt
    meinen Kiddies besser. 😁

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

  • Servus Bettina!
    Oh. Ein leckeres Rezept, da wird sich mein Lieblingsmann freuen! Ich freue mich, dass du mit der Suppe beim DvD dabei bist, bedanke mich dafür und schick dir liebe Grüße!
    ELFi
    PS: Die zufällig umgekehrte Reihenfolge beim BlogHop ist mir auch aufgefallen *kicher

  • liebe bettina,
    ich liebe kürbisse! das rezept klingt einfach und lecker, schön herbstlich :0) kein wunder, das orange meine lieblingsfarbe ist! herzlichen dank für deinen tollen beitrag zum Magic Crafts Bloghop, ich hab mich sehr gefreut das du wieder mit dabei warst! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

Leave a comment to ELFi