Märchenhaftes Quietbook – 1. Zwischenstand

Herzlich Willkommen zur 2. märchenhaften Aktion in diesem Jahr. Neben Maikas monatlicher Märchenparade hat die liebe Ulrike zum Quietbook-Sew-Along geladen. In den letzten beiden Wochen ging es hier drunter und drüber, es war Vieles vorzubereiten für eine Corona-konforme Konfirmationsfeier. Davon erzähle ich Euch aber ein anderes mal.

Heute habe ich die ersten beiden Seiten meines märchenhaften Quietbooks für Euch.

Den Anfang machte “Die Prinzessin auf der Erbse”. Ist klar, dass ich mich auch für das Bett mit den vielen Matratzen und Decken entschieden habe, oder?

In zwei der 6 Decken habe ich Bratschlauch eingenäht, so dass sie schön knistern. Das Bett wird geziert von goldenen Knöpfen, die man allerdings auf dem gelben Hintergrund nicht so gut sieht.

Natürlich gibt es auch hier eine Erbse. Eigentlich wollte ich eine Perle als Erbse annähen, aber dann habe ich mich an die plattgedrückten Erbsen erinnert, die ich euch hier schon mal gezeigt habe, und mich für einen Knopf entschieden.

Nach der anstrengenden und unbequemen Nacht macht sich die Prinzessin zu einem kleinen Spaziergang an der frischen Luft auf. Unterwegs trifft sie Rotkäppchen. Das Mädchen ist bepackt mit Wein, Obst und Kuchen auf dem Weg zur kranken Großmutter.

Kurzerhand entscheiden sie sich, zusammen eine kleine Pause auf der naheliegenden Wiese zu machen. Wie gut, dass Rotkäppchen auch eine kleine Picknickdecke dabei hat.

Da ich weder braunen Filz noch passenden Stoff hier hatte, habe ich den Korb samt Henkel gehäkelt und aufgenäht.

Gefüllt ist der Korb mit einer Flasche Wein, einem Kuchen und einem Apfel. Natürlich bleibt von allem etwas für die Großmutter übrig, so dass sich Rotkäppchen gut gestärkt auf den Weg machen kann. Schließlich wissen wir schon, was noch alles auf sie zukommt.

Nun gehe ich mal eben bei Ulrike die anderen märchenhaften Seiten anschauen.

Habt eine schöne Zeit

Bettina

Verlinkt bei Ulrikes Quietbooks, Freutag

 

5 Comments

  • hej liebe Bettina,
    deine seiten sind ja wunderschön geworden, ich bin hin und weg…Die goldenen Knöpfe für die Bettpfosten sind phantastisch, und auch der gehäkelte Korb- ich hatte ja fast nichts anderes von dir erwartet :0) Der Grasstoff ist auch der Hammer…hab noch ein schönes WE und ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  • Ich finde deine Seiten klasse und auch der Not kann man ja auch eine Tugend machen. 🙂 Genau das ist doch immer das reizvolle wenn es mal keinen Stoff gibt. Ich finde dein gehäkeltes Körbchen einfach super! 🙂

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

  • Oh wie zauberhaft. Dein Körbchen ist ja wirklich zuckersüß. Hoffentlich bekommt die Oma auch noch etwas ab vom leckeren Kuchen. Viele liebe Grüße maika

  • Hallo Bettina, Deine Seiten sind ja toll – das mit den Knöpfen habe ich auch vor – zumindest habe ich sie schon einmal herausgelegt – mal sehen ob ich sie noch verwende wenn es ans tüddeln geht.

    Was ich toll finde, du erzählst schon sofort eine Geschichte – ich bin gespannt wohin die Prinzessin und Rotkäppchen als nächstes gehen. Am Ende ist es sicherlich eine große Party – toller Gedanke.

    Viel Spaß weiterhin, ich nähe noch im stillen Kämmerlein und hoffe das ich zum nächsten Zeigetag auch etwas vorweisen kann.

    Liebe Grüße Patricia

  • Liebe Bettina,
    ich bin ganz begeistert von deinem Häkelkörbchen. So eine schöne Idee!

    Auch das Bett gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße, Marita

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!