Brotbeutel aus Geschirrtüchern

Auf der Suche nach einem schnell-mal-zwischendurch-genähten Geschenk bin ich im Netz auf die folgende Idee gestoßen: Brotbeutel aus (evtl. alten oder nicht benötigten) Geschirrtüchern. Eine wirklich schöne Idee. Seitdem ich bei Starkys Geburtstagswichteln einen Brotbeutel bekommen habe, wollte ich schon immer mal noch einen Zweiten dazu nähen.

Ideen und Anleitungen gibt es da so viele, dass ich ganicht mehr weiß, an welcher ich mich orientiert habe. Da ich hier jedoch keine nicht benötigten Geschirrtücher habe, und die alten teilweise schon so zerschlissen sind, dass ich sie wirklich nicht mehr vernähen wollte, habe ich einfach günstig ein paar Neue gekauft.

Zu Beginn habe ich die Tücher so gefaltet, wie ich sie am Ende zusammennähen wollte und mit Stoffmalfarbe das Wort “BROTBEUTEL” aufgestempelt.

Die Ränder habe ich an den beiden kurzen und einer langen Seite abeschnitten und versäubert. Eine lange Seite habe ich ca 3 cm umgeschlagen und als Tunnel festgenäht. Von dort ausgehend habe ich den Beutel zusammengenäht und ein Band durchgezogen.

Die Brotbeutel sind wirklich schnell genäht (das Stempeln hat fast länger gedauert, da ich jeden Buchstaben nur 1x zur Verfügung hatte), so dass ich gleich die ganze Packung vernäht habe.

Einer ist bereits verschenkt, was ja der eigentliche Grund der Nähaktion war, einer ist bei mir im Einsatz und die restlichen vier warten nun noch darauf weiterverschenkt zu werden.

Habt eine schöne Zeit

Bettina

Verlinkt bei Nähfrosch

 

3 Comments

  • Was für eine tolle Idee, liebe Bettina! Mir gefallen ja die aufgestempelten Buchstaben so richtig gut, das sind wirklich tolle Stempel.
    LG Jana

  • Liebe Bettina,
    eine klasse Idee und ein super Geschenk. 😍 Also ich glaube ich brauche dann auch mal ne Packung Geschirrtücher. Deine sind aus Baumwolle oder?
    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 😊

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

*