Kleiderschrank auffüllen…

Nach dem Aussortieren der zu kleinen Shirts und Jacken meiner Tochter muß natürlich direkt wieder für Nachschub gesorgt werden.

Den Anfang haben drei Kurzarm-Shirts gemacht.

Eine Pia aus Resten dieses Kleides.

Leider hatte ich nicht mehr genug Stoff, deshalb ist die Vorderseite vom Muster her ein bisschen schief, aber wenn das Shirt getragen wird, fällt es nicht wirklich auf.

Weiter geht es mir zwei Shirts Klein Fanö, einmal mit und einmal ohne Falte im Vorderteil.

Den Seestern-Stoff habe ich hier bereits vernäht und er wird innigst geliebt. Der einfarbige blaue Stoff ist ein French Terry, den ich als Shirt für meinen Sohn vernäht habe.

Der selbst-färbende Stoff ist leider nicht so elastisch wie ein “normaler” Jersey. Das habe ich allerdings beim Zuschneiden nicht bedacht. Also musste ich die Seitennähte noch einmal auftrennen. Eingesetzt habe ich ein Dreieck aus dem rosafarbenen Jersey, den ich als Kombistoff genommen habe. Leider scheint hier im Moment zu wenig die Sonne, so kann man die eingefärbten Blumen auf den Fotos leider nicht erkennen.

Nachtrag 1.6.19: In den letzten Tagen hat sich die Sonne doch blicken lassen. Hier also ein schönes buntes Foto

Für die etwas kühleren Tage habe ich noch eine Kapuzenjacke “Kim” aus einem kuscheligen Sweat genäht. Ein absolutes MUSS bei derAuswahl der Stoffe waren die Glitzer-Rehe. Leider lassen sie sich nicht so toll fotografieren. Das tut der Liebe zur neuen Jacke aber keinen Abbruch.

Einen etwas dünneren Stoff für eine weiter Jacke habe ich noch hier, der wohl vor dem Sommerurlaub auch noch vernäht werden muss.

Die Garderobe des Sohnes ist bei weitem nicht mehr so farbenfroh. Da wir aber bei Kaufshirts momentan immer das Problem haben, dass sie an den Schultern zu eng sind, durfte ich noch mal Stoff ordern und zwei Pullover nähen.

Da die Jacke in Größe 176 gerade so passt, habe ich mich für die Pullover für das Schnittmuster Tom in Größe “S” entschieden. Und selbst hier musste ich an der Länge noch ein bisschen dazuschummeln.

Gut, dass die Ärmel auch schwarz sind, so denkt man, dass der schwarze Abschluß am Saum Absicht ist.

Die Ärmelnähte habe ich schwarz abgesteppt. Auf den Fotos sieht man das leider nicht so gut. Trotzdem war es für den blauen Pullover nicht gewünscht, dass die Nähte eine andere Farbe haben.

Warum sich die Farbe nicht so schön hat fotografieren lassen, weiß ich auch nicht, denn es ist derselbe Stoff, den ich oben beim Shirt mit den Seesternen genommen habe.

Nun muss ich nur noch eine weitere Sweatjacke für den Junior nähen, und dann sind beide wieder glücklich. Immerhin ist die schon zugeschnitten.

Jetzt schicke ich die Shirts erst mal zu: HOT, DVD, Creadienstag, Kiddikram

Habt eine schöne Zeit

Bettina

Werbung durch Verlinkung, obwohl alle Schnittmuster und Stoffe selbst gekauft sind.

3 Comments

  • Servus Bettina!
    Wow, du bist sehr fleißig! Meine Favoriten sind die zwei Shirts “Klein Fanö” und deshalb freue ich mich, dass du sie beim DvD zeigst. Danke fürs Verlinken und liebe Grüße
    ELFi

  • Moin bettina,
    Was bist du fleissig gewesen! So tolle sachen…das sternen und pfauenshirt gefällt mir am besten und die kapuzenjacke- aber die sachen sind alle klasse geworden! ganz lg aus dänemark, ulrike :0)

Leave a comment to Bettina Lindner

*