Faschingskostüme

So, nun kurz vor Aschermittwoch möchte ich Euch noch die Kostüme zeigen, die meine beiden in diesem Jahr an Fasching ausgeführt haben.

Fangen wir mal mit unserer Kleinen an: Wie so viele Mädels wollte sie mit ihren drei Jahren auch unbedingt eine “Elsa” machen. Nun gut, das Schnittmuster hatten wir schnell gefunden und nachdem die richtige Größe jetzt auch schon ausgeschnitten ist, wird wohl noch das eine oder andere Kleid für den Sommer daraus entstehen 🙂

DSCF0480

Der Stoff war wieder mal wie so oft von Buttinette (Mama aber bitte auch Glitzerstoff)

DSCF0470

Ich habe einfach die Ärmel verlängert und hinten einen Reißverschluss eingenäht, denn der Faschingsstoff an sich ist ja so was von unelastisch. Vorder- und Rückenteil habe ich zusätzlich noch geteilt und das “Oberteil” aus türkisem Pailettenstoff genäht.

DSCF0603

Für die Schleppe habe ich einfach weißen Tüll an den Schultern festgenäht. Das war dann beim Anziehen zwar etwas knifflig, aber es ging.

DSCF0597

Auf die Vorderseite kamen dann noch ein par Schneeflocken die ich mit Hilfe von Vliesofix appliziert habe.

DSCF0601

Und so sieht das Kleid dann im ganzen von vorne aus.

DSCF0598

Erst dachte ich, dass es doch noch ein bisschen länger gehört hätte, aber zum Rumspringen, Hüpfen und Tanzen war es dann gerade lang genug. und wenn es auch nicht wie das Original aussieht, war sie doch begeistert.

 

Unser Großer hat mich dann vor ein ganz anderes Problem gestellt, denn er wollte Luke Skywalker machen. Hm- ok, der gehört zu Starwars aber was hat er an???

Gut, nun weiß ich es. Eine schwarze Hose, ein schwarzes T-Shirt und eine schwarze Jacke mit Kapuze und Gürtel zum Binden.  Und wo finde ich nun auf die Schnelle noch einen Schnitt dazu???

Ich bin dann zu K*K und habe dort ein schwarzes T-Shirt und zwei schwarze Langarm-Shirts in der kleinsten Männergröße gekauft. Das T-Shirt habe ich abgeschnitten und enger genäht. Der Rest hat den Bindegürtel ergeben.

Eines der Langarm-Shirts habe ich einfach vorn in der Mitte aufgeschnitten und umgenäht und aus dem anderen Shirt habe ich eine Kapuze doppelt ausgeschnitten, verstürzt und an den Kragen der “Jacke” genäht. Das war dann alles in 1,5 Stunden geschafft und bestimmt günstiger als wenn ich nur schwarzen Stoff gekauft hätte.

Unserer Meinung konnte sich das Ergebnis dann auch gut sehen lassen, auch wenn man ohne Laserschwert (günstig bei T*DI bekommen) nicht ahnt, dass es sich um ein Faschingskostüm handelt.

DSCF0606 DSCF0607_1

Und meine beiden verlinke ich nun noch beim Faschings-Creadienstag.

Habt eine schöne Zeit

Bettina

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

*