Jun 13, 2017 - Kleidung, Nähen    No Comments

Sommergarderobe Teil 1

Wenn ich mich mal an die Nähmaschine setze, dann in letzter Zeit meist, um auch mal was für mich zu nähen und zwar KEINE Tasche. Obwohl… da wären schon noch so einige, die ich gerne hätte. Aber die Zeit drängt ja nicht.

Was allerdings dringend fehlt in meinem Kleiderschrank sind ein paar neue Shirts für den Sommer. Bei der Verarbeitung der Reste von dem tollen Kaktus-Stoff habe ich zum ersten Mal nach dem Schnitt FANÖ genäht. Ganz einfach, ohne Bauchtasche (Ich finde, aus dem Alter bin ich raus und an einem T-Shirt gefällt mir das auch nicht so gut) und ohne Kräuselung. Das Ergebnis hat mir so gut gefallen, dass ich gleich noch mal Stoff für ein Zweites gekauft habe.

Dieses Mal in Kombination mit pink.

  

Warum auch immer ich 1,20 Meter gekauft habe, weiß ich nicht. Fakt ist, dass das viel zuviel für das Kurzarm-Shirt war. Für ein weiters Shirt war es allerdings zu wenig (also in Zukunft vielleicht lieber vorher überlegen, was man nähen will). Für meine Tochter hat mir der Stoff nicht so gut gefallen, also habe ich mit den Resten ein bißchen herumexperimentiert, denn schließlich war von dem pinken Jersey ja auch noch was übrig.

Herausgekommen ist dann noch ein KimonoTee. Da ist ja auch eines meiner Lieblings-Shirt-Schnitte, da es so schnell genäht, und auch für etwas größere Stoffreste geeignet ist. (ein Weiteres zeige ich Euch am Donnerstag)

Habt eine schöne Zeit

Bettina

verlinkt bei HOT, Dienstagsdinge

 

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

*